Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf - Gerersdorf, Südburgenland, Burgenland

Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf - Gerersdorf - Südburgenland
Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf - Gerersdorf - SüdburgenlandFreilichtmuseum Ensemble Gerersdorf - Gerersdorf - SüdburgenlandFreilichtmuseum Ensemble Gerersdorf - Gerersdorf - SüdburgenlandFreilichtmuseum Ensemble Gerersdorf - Gerersdorf - SüdburgenlandFreilichtmuseum Ensemble Gerersdorf - Gerersdorf - SüdburgenlandFreilichtmuseum Ensemble Gerersdorf - Gerersdorf - SüdburgenlandFreilichtmuseum Ensemble Gerersdorf - Gerersdorf - SüdburgenlandFreilichtmuseum Ensemble Gerersdorf - Gerersdorf - SüdburgenlandFreilichtmuseum Ensemble Gerersdorf - Gerersdorf - SüdburgenlandFreilichtmuseum Ensemble Gerersdorf - Gerersdorf - Südburgenland

Lebendiges Freilichtmusuem nahe Güssing, mit tollen Gruppen- und Kulturangeboten

Die 34 Objekte, zumeist strohgedeckte uralte Wohn- und Wirtschaftsgebäude, zeigen eine Fülle von bäuerlichen Gerätschaften und bodenständigen Gebrauchsgegenständen, die einen umfassenden Einblick in die pannonische Kultur des 18. und 19. Jh. gewähren. In der einzigartigen Atmosphäre des Freilichtmuseums finden auch Ausstellungen zeitgenössischer Künstler oder volkskundlicher Themen statt.

Holz, Lehm und Stroh sind die bodenständigen Materialien der meisten Bauten. Die händisch zugehauenen Baumstämme sind mit Lehm - vermengt mit Strohhäcksel - verputzt und gekalkt. Das (Roggen) Strohdach hat eine Lebensdauer bis zu einem Vierteljahrhundert und wirkt wie der Verputz temperaturausgleichend. Gebäude und Gerätschaften stammen vorwiegend aus dem südlichen Burgenland und dem angrenzenden Westungarn, zu dem das gesamte Burgenland bis 1921 gehörte.

Zu den ältesten Gebäuden des Ensembles Gerersdorf zählt das Wohnhaus aus Tschanigraben, Bezirk Güssing: Die, aus grob zugehackten Eichenstämmen gezimmerten Wände im Bereich Vorderstube/Rauchküche stammen aus dem frühen 17. Jahrhundert.

Noch vor 3 Jahrzehnten waren dort wo sich heute das Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf befindet Äcker, die von der Kleinbäuerin Maria Muik, der legendären "Muik Mizzi-Mam" in mühevoller Handarbeit bewirtschaftet wurden. Sie bewohnte jenes gezimmerte und strohgedeckte Bauernhäuschen jenseits des Zaunes, dessen unmittelbare Nachbarschaft den Ausschlag für die Standortwahl des Freilichtmuseums gab.

Fasziniert von der südburgenländischer bäuerlicher Holzarchitektur mit ihrer strohgedeckten Dachlandschaft, die allerorten immer mehr verfiel, erwarb 1972 die Familie Kisser aus Wien dieses Grundstück. Kulturgeschichtlich wertvolle Holzblockbauten sollten hierher übertragen und damit vor dem Verfall gerettet werden. 1973 begann der Aufbau des Wohnhauses aus Tschanigraben und eines Kellerstöckels. Seitdem wurden tausende Arbeitsstunden in den Dienst der Sache gestellt. Dank freiwilliger Helfer und der "Strohdachspezialisten" aus Heiligenbrunn konnte schon 1976 die damals aus 6 Gebäuden bestehende Gruppe als "Ensemble Gerersdorf" der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Daraus entwickelte sich im Laufe der Jahre das größte Freilichtmuseum Burgenlands.

Öffnungszeiten & Preise

Ab 31. März 2018 ist das Museum wieder von 10.00 - 18.00 Uhr geöffnet!

NEU: Montag Ruhetag (ausgenommen Feiertage, 30.04., Gruppen und Schulen gegen Voranmeldung).

Eintrittspreise
Erwachsene€ 5,50
SchülerInnen/Behinderte€ 3,-
Senioren€ 4,50
Gruppen ab 20 Personen€ 4,-*
Gruppen ab 20 Personen mit Führung€ 5,-**
Führung für Kleingruppen pro Person€ 1,50 (mind. €20,-)
Schulklassen mit Kurzführung pro SchülerIn€ 2,-
Familienkarte 2 Erwachsene + 1 oder mehr Kinder€ 12,-
Freier Eintritt mit der Niederösterreich-CARD

* pro 20 Personen ist 1 Person gratis, ebenso der Reiseleiter und Chauffeur.
** Fremdsprachige Führungen in Ungarisch, Englisch, Französisch und Spanisch: Aufpreis € 15,- (Gruppe).

Weinverkostungen:

  • Uhudler - ca. 5 Sorten (eigener Museumswein sowie Weine aus der Weinidylle, Eltendorf und Kukmirn) verschiedene Uhudler-Frizante
  • Edelwein weiß - ca. 4 Sorten (vom Pinkatal/Eisenberg und Kukmirn).
  • Edelwein rot - 3 - 5 Sorten (Eisenberg)
  • pro Wein-Kostprobe ca. € 1,20
  • Barrique-Weine und Uhudler - Frizante € 1,80

Schnapsverkostungen:

Ca. 20 Sorten heimische Obstbrände und Liköre.
Preis auf Anfrage.

Einblick in traditionelle Handwerkstechniken mit Möglichkeit zum Mitmachen:

Dauer: ca. 2 Stunden, inkl. Material.
Preise pro Gruppe:

  • Kunstschmieden in der Museums-Schmiede € 120,-
  • Brotbacken im freistehenden Lehm-Backofen € 120,-
  • Tischlern im Museums-Tischlerhaus € 120,-

Alle Preise inkl. MwSt.

Reichhaltiges Getränke- und Speisenangebot in der Museumsschank!

Busparkplätze ausreichend vorhanden.

Anreise

Mit dem Auto:

Das Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf befindet sich wenige Kilometer von Güssing, Fürstenfeld und Stegersbach entfernt.

Von Wien fahren Sie ca. 2 Std. von Graz ca. 1 Std. (A2 Abfahrt Lafnitztal).

Kontakt
Freilichtmuseum Ensemble Gerersdorf
Verein "Freunde des Freilichtmuseums Ensemble Gerersdorf"
Gerersdorf 66c7542 GerersdorfSüdburgenland Burgenland
+43 3328 32255
Wetter