Erlebnisburg Hohenwerfen - Werfen, Tennengau-Dachstein West, Salzburg

Erlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein West
Erlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein WestErlebnisburg Hohenwerfen - Werfen - Tennengau-Dachstein West

Die Burg Hohenwerfen lädt zu einer Zeitreise ins Mittelalter

Sonderausstellung über das Genie Leonardo da Vinci als neues Besucherhighlight

Erhaben thront die Burg Hohenwerfen auf ihrem Fels, hunderte Meter über dem Salzachtal. Im Laufe der Jahrhunderte war sie Verteidigungsanlage und Gefängnis, heute entführt sie ihre Besucher auf eine abenteuerliche Zeitreise ins Mittelalter: Von der gruseligen Folterkammer, über den Glockenturm mit herrlichem Weitblick, bis zu atemberaubenden Greifvogelvorführungen

Von der mittelalterlichen Wehrburg zur Familienattraktion
Die Erlebnisburg Hohenwerfen blickt auf eine ereignisreiche Geschichte zurück: Zeitgleich mit der Festung Hohensalzburg und der Burg Friesach in Kärnten begann man im Jahr 1077 unter Erzbischof Gebhard von Helfenstein mit dem Bau der Burg Hohenwerfen. Große Herrscher und Landesherren waren Gefangene auf der Burg. In ihrer wechselhaften Geschichte diente der mächtige Bau unter anderem als Filmkulisse und Gendarmerieschule, bis Hohenwerfen schließlich vor 30 Jahren für Besucher aus aller Welt geöffnet wurde. Seitdem hat sich die Burg zu einer der beliebtesten Attraktionen für Familien im Salzburger Land entwickelt.

Geführter Burgrundgang und jede Menge Spaß für Kinder
Im Rahmen eines geführten Rundganges lernen Besucher die Burg auf unterhaltsame Art und Weise kennen. Zu den Highlights der Tour zählt ein Besuch in der gruseligen Folterkammer oder der traumhafte Ausblick vom Glockenturm. Die Besichtigung für fremdsprachige Besucher wird mit Audioguide in 13 Sprachen angeboten. Für Kinder gibt es eine witzige Audioguide-Hörspiel-Führung in den Sprachen Deutsch, Italienisch, Englisch, Niederländisch, Dänisch und Hebräisch. Außerdem können die kleinen Besucher das gesamte Burgareal bei einer Rätsel-Rallye auf eigene Faust erkunden. Sind alle Fragen beantwortet und alle Rätsel gelöst, wartet eine kleine Überraschung im Ritterladen.

Sonderausstellung: Leonardo da Vinci - Die geheimnisvolle Welt des Genies
Seit vergangenem Jahr bietet die Burg Hohenwerfen neben den bekannten Highlights eine Sonderausstellung über den genialen Erfinder und Künstler Leonardo da Vinci: Auf insgesamt vier Ebenen des historischen Zeughauses tauchen Besucher in die Welt des Genies ein. Fluggeräte, Maschinen und Hologramme sorgen für Spannung bei Erwachsenen und Kindern und vermitteln auf anschauliche Weise, wie Leonardo da Vincis kühne Visionen bis heute die Welt der Technik prägen. Bereits im ersten Jahr ihres Bestehens hat sich die Ausstellung zum Besuchermagnet entwickelt. Interessierte haben noch bis 2019 die Chance, die Sonderausstellung zu besuchen. Besonders spannend sind die individuellen Sonderführungen, die ganz auf das Thema abgestimmt sind. Details dazu finden Sie auf unserer Webseite.

Historischer Landesfalkenhof und ein prall gefüllter Veranstaltungskalender
Mehrmals täglich finden auf der großen Lindenwiese die spektakulären Flugvorführungen mit Adlern, Falken und Bussarden des Historischen Landesfalkenhofes statt, die Burg beherbergt Österreichs erstes Falknereimuseum. Rund ums Jahr gibt es einen prall gefüllten Veranstaltungskalender mit Nachtführungen, Falknerei-Sonderprogrammen und einem stimmungsvollen Adventmarkt.

Öffnungszeiten & Preise

Die Burg Werfenweng ist von 30. März bis 4. November 2018 geöffnet:
März, April, Okt. & Nov. 9.30 bis 16.00 Uhr (Montag Ruhetag, ausgenommen Feiertage)
Mai - September täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr
17. Juli - 18. August täglich von 9.00 bis 18.00 Uhr

Tickets vor Ort*Preise
Ticket mit Nutzung des FestungsliftErwachsene/ Kinder (6 bis 15)/ Familie€ 16,00/ € 9,00/ € 38,00
Ticket ohne Nutzung des FestungsliftErwachsene/ Kinder (6 bis 15)/ Familie€ 12,00/ € 6,50/ € 28,50

*Diese Tickets sind nur an den Kassen vor Ort erhältlich.
Die Erlebnisburg kann im Rahmen der SalzburgerLand Card kostenlos besichtigt werden.
Besuchern steht WLAN und eine Webseite mit Guide zur Verfügung.
Über den Vogeltennweg dauert der Anstieg zur Burg rund 30 Minuten oder man nimmt den Festungslift.
Die Burgschenke lädt zur Einkehr und kann für "ritterliche" Veranstaltungen exklusiv gemietet werden.

Mit unserem Online-Ticket wird Ihr Besuch auf der Burg Hohenwerfen jetzt noch attraktiver und günstiger. Unser Tipp: Mit dem Early Bird Rabatt sparen Sie bei Eintritt mit Online-Ticket vor 10.00 Uhr zusätzliches Geld!

Historischer Landesfalkenhof Flugvorführungen:
30. März bis 4. November: 11.15 und 15.15 Uhr | 16. Juli bis 17. August: 11.15, 14.15 und 16.30 Uhr

  • Gruppenangebote: Bei unseren individuellen Sonderführungen entdecken Sie die versteckten Winkel der Burg Hohenwerfen. Danach geht es vielleicht zum Ritteressen in die Burgschenke...
  • Museumspädagogische Angebote für Schulklassen: Die Burg Hohenwerfen bietet Schulklassen sowie Kinder- und Jugendgruppen die Möglichkeit, Geschichte hautnah zu erleben.

Anreise

Die Erlebnisburg Hohenwerfen liegt etwa 40 km (30 Autominuten) südlich der Stadt Salzburg und kann sowohl mit dem eigenen Auto als auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln einfach und bequem erreicht werden. Der Ort Werfen ist aus allen Richtungen über die Tauernautobahn/A10 erreichbar.
Achtung: Für alle Autobahnen in Österreich gilt Vignettenpflicht. Wer keine Vignette kaufen möchte, erreicht die Burg Hohenwerfen über die Salzachtal-Bundesstraße/B159.

Mit dem Auto oder Reisebus:

  • Aus Richtung Norden kommend, nimmt man die Ausfahrt "Pass Lueg" und fährt die Salzachtal-Bundesstraße/B159 weiter in südliche Richtung. Nach der Ortschaft Tenneck erreicht man die Burg Hohenwerfen, deren kostenloser Parkplatz (PKW und Reisebusse) sich direkt an der Bundesstraße befindet.
  • Aus südlicher Richtung kommend, nimmt man die Ausfahrt "Pfarrwerfen/Werfen" und fährt weiter in Richtung Werfen bis zum Parkplatz der Erlebnisburg Hohenwerfen.

Mit der Bahn:

Werfen verfügt über einen Bahnhof mit direkten Verbindungen in die Stadt Salzburg sowie nach Bischofshofen. Die S-Bahn verkehrt im Halbstunden-Takt zwischen der Stadt Salzburg und Werfen, die Fahrt dauert etwa 45 Minuten. Vom Bahnhof führt ein schattiger Fußweg direkt auf die Erlebnisburg (ca. 30 Gehminuten).

Erreichbarkeit der Festung:

Wer den 155 Meter hohen Felskegel zu Fuß erklimmen möchte, wandert durch den lichten Wald und erreicht nach etwa 15 Minuten den ersten und zweiten Sperrbogen, wo sich die Kassa befindet. Festes Schuhwerk ist für den Aufstieg, vor allem aber für den Abstieg bei feuchtem Wetter ratsam. Direkt vom Parkplatz aus erreicht man die Burg mit dem modernen Personenaufzug, der Besucher direkt in den Burghof befördert.

Kontakt
Erlebnisburg Hohenwerfen
Burgstraße 25450 WerfenTennengau-Dachstein West Salzburg
+43 6468 7603
+43 6468 7603 4
Wetter