Galerie Walker - Weizelsdorf, Carnica Region Rosental, Kärnten

Galerie Walker - Weizelsdorf - Carnica Region Rosental
Galerie Walker - Weizelsdorf - Carnica Region RosentalGalerie Walker - Weizelsdorf - Carnica Region RosentalGalerie Walker - Weizelsdorf - Carnica Region RosentalGalerie Walker - Weizelsdorf - Carnica Region RosentalGalerie Walker - Weizelsdorf - Carnica Region RosentalGalerie Walker - Weizelsdorf - Carnica Region RosentalGalerie Walker - Weizelsdorf - Carnica Region RosentalGalerie Walker - Weizelsdorf - Carnica Region RosentalGalerie Walker - Weizelsdorf - Carnica Region RosentalGalerie Walker - Weizelsdorf - Carnica Region RosentalGalerie Walker - Weizelsdorf - Carnica Region RosentalGalerie Walker - Weizelsdorf - Carnica Region RosentalGalerie Walker - Weizelsdorf - Carnica Region Rosental

Plattform für zeitgenössische österreichische Kunst

GALERIE WALKER...wie alles begann

Begonnen hat alles 1988 mit einer kleinen überdachten Gartengalerie in Hermagor. Dort hat Judith Walker ihre ersten Ausstellungen organisiert, wobei von Beginn an der Schwerpunkt auf die Präsentation zeitgenössischer österreichischer Kunst gelegt wurde (schon damals zählten Hans Staudacher und Max Weiler zu den "Künstlern der ersten Stunde").

Nach einigen "Gast"-Spielen z.B. Schloss Reifnitz / Wörthersee, Hollenburg / Köttmannsdorf, u.a., wurde 1996 mit dem Renaissanceschloss Ebenau ein ganz besonderer Ort für die Kunst gefunden. 17 km südlich von Klagenfurt gelegen, umgeben von einem sich ständig verändernden Skulpturengarten, sind dort in den Sommermonaten Ausstellungen auf mehr als 800m² zu sehen. Die Gesamtleitung liegt seit einigen Jahren in den Händen von Carolin Walker.

  • Malerei, Zeichnung, Skulptur und Installation unterschiedlichster Künstler und Künstlerinnen treten in einen Dialog miteinander.
  • Kunst, Natur, Architektur und Geschichte treffen aufeinander und laden den Besucher zum Verweilen ein.
  • Hier finden Sie die von der Galerie Walker vertretenen Künstler und Künstlerinnen der Galerie Walker

Parallel dazu gibt es seit einigen Jahren in Klagenfurt einen Kunstraum, der temporär "bespielt" wird. Durch seinen Schaufenstercharakter lädt er jederzeit zu einem "Lokalaugenschein" ein.

Neben dem Kunstraum hat sich in letzter Zeit auch in Saak/Nötsch ein kleiner Pfarrhof zu einem reizvollen, offenen Ort der Begegnung entwickelt, der mit großer Begeisterung von Judith Walker betreut wird.


Geschichte über das Schloss Ebenau:

Die Herrschaftsinhaber der Hollenburger duldeten in ihrem Landgerichtsbezirk keine anderen Schlösser. Eine Ausnahme war lediglich der Ansitz Ebenau in Weizelsdorf, der bezeichnenderweise von einem Angehörigen der Familie Dietrichstein zu Hollenburg, vermutlich Leonhard, im späten 16. Jahrhundert als "adeliger Edelmannsitz" errichtet worden war, jedoch bereits 1604 in bürgerlichen Besitz überging und 1670 vom Stift Viktring erkauft wurde. Die Zisternzienser betrieben hier eine Meierei, die später auch zeitweilig verpachtet wurde, während das Herrenhaus dem Abt als standesgemäßer, barocker Sommersitz diente.

Das Schloss als Kunstort:

Nach mehrmaligem Besitzer- und Funktionswechsel ist das anmutige Schlösschen 1996 in den Besitz der Familie Walker gelangt, welche das Schloss vorbildlich in Stand hält. Auf vier Ebenen und insgesamt mehr als 500 Quadratmetern Ausstellungsfläche präsentieren Judith und Carolin Walker österreichische und internationale Kunst, wobei Werke bedeutender Künstler wie Bruno Gironcoli, Reimo Wukounig und mehr einen Schwerpunkt bilden. Auch der Schlosspark präsentiert sich mit Skulpturen von Bildhauern aus dem Alpen-Adria-Raum als Kunstort und lädt den Besucher zu einem Rundgang ein.

Das Schloss Ebenau liegt im Talgrund am Westrand von Weizelsdorf und ist seit der Zeit um 1900 im Westen beidseitig von Wirtschaftstrakten eingefasst. Das Herrenhaus erhebt sich über rechteckigem Grundriss und besitzt den typischen dreiteiligen Grundriss der Edelsitze dieser Zeit: Die Mitte bildet eine durchgängige gewölbte "Labn", an die beidseitig Wirtschaftsräume wie Küche, Speis und Meierstube anschlossen. Eine enge und steile Treppe führt ins eigentliche herrschaftliche Obergeschoss, wo noch eine originale Holzbalkendecke des 16. Jahrhunderts erhalten ist, während die übrigen Räume immer wieder den Ausstattungsmoden ihrer Zeit angepasst wurden, aber noch Malereireste des 18. bzw. 19. Jahrhunderts aufweisen.

Sehenswert ist der Dachstuhl, der teilweise in den Galeriebetrieb einbezogen ist. Die beiden zierlichen Türme an der Westfront haben mehr symbolischen als wehrtechnischen Wert, sie erinnern überhaupt eher an die Taubenkobel italienischer Gutshöfe. Sie wurden um 1900, als das Schloss seine sezessionistische Fassade mit dem Balkon erhielt, um hübsche kleine Viertelkreiserker ergänzt. Alles in allem ist das Schloss Ebenau ein erfreuliches Beispiel einer zeitgemäßen Adaptierung eines historischen Gebäudes, bei dem alt und neu in einer harmonischen Beziehung stehen.
Quelle: Dr. Wilhelm Deuer über das Schloss Ebenau im Buch: Burgen und Schlösser in Kärnten, 2008

Öffnungszeiten & Preise

  • Die Galerie Walker (Schloss Ebenau, Weizelsdorf 1 , Rosental) hat im Juli und August 2022 Freitag, Samstag und Sonntag jeweils von 11.00 - 18.00 Uhr geöffnet.
  • Der Alte Pfarrhof in Saak (Nötsch im Gailtal, Saak 49) hat im Juli und August 2022 jeweils Donnerstags von 15.00 - 18.00 Uhr und nach rechtzeitiger Vereinbarung geöffnet.
  • Aufgrund seines Schaufenstercharakters ist der Kunstraum Walker (Klagenfurt am Wörthersee, Richard Wagner-Straße 34) jederzeit einsehbar. Der Innenraum ist nach telefonischer Vereinbarung zugänglich.

Laufende Ausstellungen:

  • Galerie Walker, Schloss Ebenau: "ÜBERSCHNEIDUNGEN", ⇒ Galerie Walker Aktuell
  • Alter Pfarrhof Saak: "ÜBERSCHNEIDUNGEN", Malerei, Zeichnung, Grafik, Skulptur. Julian Opie, Elvira Bach, Helga Druml, Peter Sengl, Niki de Saint Phalle u.a. ⇒ Alter Pfarrhof Aktuell
  • Kunstraum Walker Klagenfurt: Marlies Liekfeld-Rapetti: "VERSTRICKUNGEN" ⇒ Kunstraum Walker Aktuell
    Eröffnung am 13. Juli 2022, 17.00 - 21.00 Uhr, um 18.30 spricht Ulli Sturm (Kunstbureau) zur Künstlerin.

Liebe Kunstfreunde, liebe Kunstfreundinnen,

in unserem KUNSTSHOP finden Sie eine kleine Auswahl an Arbeiten unserer Künstler und Künstlerinnen, wobei unser Angebot laufend erweitert wird. Für Fragen stehen wir natürlich jederzeit gerne zur Verfügung.

Bildbeschreibungen und Fotocredits:

Startbild und Bild 1 und 2: Schloss Ebenau © Galerie Walker | Bild 3: Schloss Ebenau, Eingang mit Rosen © Galerie Walker | Bild 4: Schloss Ebenau, Schlosspark, Gartenhaus ©Galerie Walker | Bild 5: Sehnsucht, Christine de Pauli, Gartenhaus, Schloss Ebenau © de pauli | Bild 6: Helmut Machhammer, Purzeln, Kunstraum Walker, Einblick bei Nacht © beim Künstler und Galerie Walker | Bild 7: Hiromi Masuda, play the glass, Kunstraum Klagenfurt © bei der Künstlerin und Galerie Walker | Bild 8: Alter Pfarrhof ©Galerie Walker | Bild 9: Reimo Wukounig, Klaviatur der Unruhe, Pfarrhof Saak

Anreise

Mit dem Auto:

  • Das Schloss Ebenau in Weizelsdorf liegt ca. 18 km südlich von Klagenfurt (A2), erreichbar über die B91 und die B85 (Kreisverkehr 1. Ausfahrt Rosental Straße). In Weizelsdorf Richtung Schloss Ebenau links abbiegen und der Beschilderung folgen.
  • Den Kunstraum Klagenfurt in der Richard-Wagnerstraße 34 erreichen Sie über die A2 Ausfahrt Klagenfurt Wörthersee - ca. 2 km auf der B92 Richtung Zentrum - rechts auf Friedelstraße abbiegen - nach 140 m links auf Richard-Wagnerstraße abbiegen.
  • Den Alten Pfarrhof in Saak erreichen Sie über die A2 Ausfahrt Hermagor und die B111 Gailtalbundesstraße. Nach ca. 7 km biegen Sie von der B111 rechts nach Nötsch ab und folgen dem Straßenverlauf in die Ortsmitte bis zum Museum "Nötscher Kreis". Hier biegen Sie rechts ab und fahren Richtung Pfarrkirche Saak. Den Alten Pfarrhof sehen Sie dann ca. 50 m nach der Kirche.

Mit dem Zug:

  • Weizelsdorf ist von Klagenfurt mit der Buslinie Richtung Ferlach zu erreichen.
  • Den Kunstraum Klagenfurt in der Richard-Wagnerstraße erreichen Sie vom Hauptbahnhof Klagenfurt in ca. 20 Gehminuten.
  • Den Alten Pfarrhof in Saak erreichen Sie vom Bahnhof Nötsch im Gailtal (S4 ab Villach Hauptbahnhof) in ca. 15 Gehminuten.
Kontakt
Galerie Walker
Carolin und Judith Walker
Weizelsdorf 19162 WeizelsdorfCarnica Region Rosental Kärnten
+43 650 2130505
+43 664 3453280
Wetter