Pilgerkreuz am Veitscher Ölberg - St. Barbara im Mürztal/Veitsch, Hochsteiermark, Steiermark

Pilgerkreuz am Veitscher Ölberg - St. Barbara im Mürztal/Veitsch - Hochsteiermark
Pilgerkreuz am Veitscher Ölberg - St. Barbara im Mürztal/Veitsch - HochsteiermarkPilgerkreuz am Veitscher Ölberg - St. Barbara im Mürztal/Veitsch - HochsteiermarkPilgerkreuz am Veitscher Ölberg - St. Barbara im Mürztal/Veitsch - HochsteiermarkPilgerkreuz am Veitscher Ölberg - St. Barbara im Mürztal/Veitsch - HochsteiermarkPilgerkreuz am Veitscher Ölberg - St. Barbara im Mürztal/Veitsch - HochsteiermarkPilgerkreuz am Veitscher Ölberg - St. Barbara im Mürztal/Veitsch - HochsteiermarkPilgerkreuz am Veitscher Ölberg - St. Barbara im Mürztal/Veitsch - HochsteiermarkPilgerkreuz am Veitscher Ölberg - St. Barbara im Mürztal/Veitsch - HochsteiermarkPilgerkreuz am Veitscher Ölberg - St. Barbara im Mürztal/Veitsch - HochsteiermarkPilgerkreuz am Veitscher Ölberg - St. Barbara im Mürztal/Veitsch - Hochsteiermark

Was Frieden bedeutet...

Das größte begehbare Pilgerkreuz der Welt:

Als Zeichen des Friedens und der Völkerverständigung steht seit 2. Mai 2004 das Pilgerkreuz am Veitscher Ölberg am Mariazellerweg 06, am KREUZungspunkt der wichtigsten europäischen Weitwanderwege in der Obersteiermark.

Umrahmt wird das 40 m hohe Pilgerkreuz vom Gebirgszug der Hohen Veitsch und ihrer Vorberge. Ideal gelegen und perfekt geeignet für ein kraftspendendes Verweilen. Weiters steht das Holzkreuz auch als überkonfessionelles Zeichen atemberaubender Architektur vor dem Betrachter. Der gesamte Bau wurde in einer Holzkonstruktion mit dem Wissen von einheimischen Fachleuten errichtet.

Schöpfungsgeschichte:

Das begehbare Innere des Kreuzes wird - entsprechend der Schöpfungsgeschichte - in 7 thematisch unterschiedlich gestaltete Kammern unterteilt, wobei eine davon, nämlich der KREUZungspunkt der Arme als Meditations- und Andachtsraum sowie für Taufen etc. vorgesehen ist.

Die Bilder im Pilgerkreuz vermitteln Kunst als Ausdruck, um Wahres in das eine oder andere Stück der Wirklichkeit eintauchen zu lassen. Die Welt, die Ordnung, die Elemente wie Luft, Licht, Wasser, Erde, die Lebewesen und schließlich der Mensch als Mann und Frau, sind von Gott geschaffen zum Fortbestand der Welt. Die Bildtafeln laden alle Menschen ein, sich mit Gott als Schöpfer, Begleiter und Erlöser zugleich, auseinanderzusetzen.

Mahnmahl für eine friedliche Zukunft mit Gottes Segen:

Das Kreuz für den Frieden soll die Menschen zum Nachdenken anregen, was Frieden bedeutet, es soll dem Betrachter die Größe des christlichen Glaubens vermitteln und die Besucher gestärkt auf ihrem Pilgerweg des Lebens begleiten. Das Kreuz soll für die Jugend Hoffnung und Mahnmahl für eine friedliche Zukunft mit Gottes Segen sein. Das Kreuz wird auch als Anreiz für die Jugend gesehen, sich der Zukunft der Gemeinde zu widmen, anstatt ihrer Heimat den Rücken zu kehren. Es bewirkte mehrere Initiativen und dadurch entstanden und entstehen Wander- und Pilgerwege für Gäste und Einheimische.

Kultur-Projekte:

Auch andere Projekte konnten bereits mit dem Pilgerkreuz am Veitscher Ölberg verbunden werden, so etwa das Kulturprojekt WEGArt, der Mitterdorfer "Boxenstop für Pilger" oder das touristische und infrastrukturelle Leitprojekt "Region der Wege".

Ausflugsziele in der Umgebung:

  • Auf dem neu errichteten Kinderspielplatz direkt neben dem Veitscher Pilgerkreuz kann man den Wald beim Spielen kennen lernen aber auch seine Geschicklichkeit auf einem Parcours mitten unter Bäumen unter Beweis stellen.
  • Der Wald- und Wildlehrpfad zum Pilgerkreuz ist ein Zusammenspiel zwischen Jagd, Natur und Schöpfung. Ein Themenweg für alle, welche an Wild und Natur interessiert und ideal für einen Schulausflug.
  • Der 11,8 km lange Magnesitwanderweg ist ein familientauglicher Themen-Wanderweg mit Schwerpunkt Magnesit.
  • Der 6,5 km lange, leichte Brunnalm Panoramaweg führt durch das Gebiet unterhalb der Südwände der Hohen Veitsch. Startpunkt ist der Parkplatz 1 im Wandergebiet Veitsch-Brunnalm.

Öffnungszeiten & Preise

Das Pilgerkreuz ist ganzjährig täglich von 8.00 - 19.00 Uhr geöffnet!

Eintrittspreis* 
Erwachsene und Kinder€ 2,00

*Bezahlung funktioniert nur mit €-Münzen.

SHUTTLE-BUS: Ab Feuerwehrplatz Veitsch Siegis Taxi, Tel. +43 3855 2481 oder +43 664 8443188 (Taxi muss telefonisch bestellt werden)

Kreuzeck Pilgerstüberl:

Barbara & ihr Team freuen sich auf Ihren Besuch im Kreuzeck Pilgerstüberl beim Pilgerkreuz:

  • Öffnungszeiten regulär: FR bis SO und an Feiertagen 10.00 bis 18.00 Uhr (je nach Witterung)
  • Ferienöffnungszeiten: DO bis SO und an Feiertagen 10.00 bis 18.00 Uhr (je nach Witterung)
  • Privat- & Firmenfeiern mit Hausmannskost nach tel. Vereinbarung
  • Bei Gruppen (bis zu 40 Personen möglich) bitten wir um Anmeldungen unter -43 650 7900768

Weitere Gaststätten in der Umgebung:

  • Veitschtalwirt, Fam. Egger, Untere Hauptstraße 4, St. Barbara im Mürztal
  • Gasthaus Radwirt, Brunnalmstraße 36, Großveitsch
  • Gasthof Scheikl, Brunnalmstraße 65, Großveitsch
  • JUFA Veitsch, Jugend- und Familiengästehaus, Sportgasse 3, Dorfveitsch
  • Café Mauzi, Obere Hauptstraße 3, Dorfveitsch
  • Gasthaus Rantsch, Veitscher Straße 12, Veitsch

Anreise

Mit dem Auto:

  • Von Wien kommend: A2 und S6 Ausfahrt Mitterdorf, L102 Richtung Veitsch/Sankt Barbara im Mürztal.
  • Von Graz kommend: A9, S35 und S6 Ausfahrt Mitterdorf, weiter wie oben.

Mit der Bahn:

Mit dem Schnellzug bis Bahnhof Mürzzuschlag, weiter mit der S-Bahn bis Mitterdorf-Veitsch Bahnhof.

Fußwege zum Pilgerkreuz:

Route 1 - Pilgerkreuz Normalweg: Ausgangspunkt ist der Parkplatz vor der Kirche in Veitsch. Links neben dem Eingang beginnt der Steig hinauf zum Pilgerkreuz. Entlang des Weges sind Schautafeln über Natur und Wald zu entdecken. Oben angekommen kann man das Kreuz besuchen und sich beim Kreuzeck Pilgerstüberl gemütlich ausrasten.

Route 2 - Pilgerkreuz & Dickhütte am Bergbau: Von Veitsch aus zum Pilgerkreuz, weiter zur Dickhütte auf dem Bergbau und wieder zurück. Wanderung über den Normalweg zum Kreuz, nach kurzer Rast führt der Weg über die rechte Seite des ehemaligen Bergbaugebietes hinauf zur Dickhütte.

Route 3 - Magnesitwanderweg: Informative Wanderung von Veitsch zum Pilgerkreuz, am Themenweg der Veitscher Naturfreunde als Zeitreise zum Thema Magnesit.

Route 4 - Rundweg um Dorf-Veitsch: Wanderung durch die Wälder knapp oberhalb von Dorf Veitsch ausgehend vom Jugend- und Familiengästehaus Veitsch über den alten Bruchweg, das Pilgerkreuz, Proschenhof, den Glethofwald, Niederaigen sowie den Wernerbankerlwald.

Kontakt
Pilgerkreuz am Veitscher Ölberg
Verein Pilgerkreuz am Veitscher Ölberg
Sommergasse 18663 St. Barbara im Mürztal/VeitschHochsteiermark Steiermark
+43 664 9942544
+43 699 17385617
Wetter