Musuem Bramberg - Bramberg, Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern, Salzburg

Musuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
Musuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe TauernMusuem Bramberg - Bramberg - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern

Willkommen in Museum Bramberg!

Nehmen Sie sich Zeit und tauchen Sie ein, in eine vergangene Welt, die uns hinführen will zu unseren Wurzeln und zur Geschichte unserer Vorfahren.

Während der unterirdische Teil des Hauses der Nationalparkausstellung "Smaragde und Kristalle" gewidmet ist, lernt der Besucher in der volkskulturellen Ausstellung die Geschichte des "Wilhelmguts" kennen und erfährt Interessantes über das Leben unserer Vorfahren. Die abwechslungsreich gestaltete Ausstellung gibt Auskunft über Handwerksfertigkeit, Brauchtum, Kunst und über das Leben in früherer Zeit. Dazu wird in Dioramen ein Einblick in die Tier- und Pflanzenwelt des Pinzgaus gegeben. Im Dachgeschoss bekommt man einen Einblick in die Welt der Bienen und die Arbeit der Imker. Baulichkeiten aus vergangenen Zeiten, die auf das Schaffen unserer Ahnen aufmerksam machen, findet man im Freilichtbezirk.

Ausstellung "Mensch & Kultur":

Obergeschoss: Hier sieht man Ölgemälde, Zeichnungen und die Biografie des Wiener Malers Josef Stoitzner, der hier in Bramberg seine zweite Heimat hatte.

Leben im Haus: Hier widmet sich die Ausstellung Einrichtungsgegenständen und Dingen des täglichen Lebens. Neben den wertvollen Truhen und Kästen sieht man im Gegensatz dazu die einfache Gesindetruhe. Diese hier angesprochenen Gegensätze sollen die sozialen Unterschiede aufzeigen und die unterschiedlichen Rechte und Pflichten in einer Hausgemeinschaft beleuchten. In diesem Raum erfährt der Besucher auch von der Erbschaft der Kölner Arztfamilie Dr. Walter Schöneck. Neben dem ausgestellten Schrank mit der Geschichte vom "alten Pinzgauer" befinden sich in verschiedenen Räumen die wertvollen Gegenstände aus dieser Hinterlassenschaft. Hier werden auch standesamtliche Trauungen abgehalten.

Schönkammer: Dieser mit Zirbenholz getäfelte Raum mit den Rokokolinsen an Tür und Fenstern ist der einzige unveränderte Raum im Haus. Hier kann man neben der Bedeutung der "Schönkammer" auch die Geschichte der Bauernkönige erfahren.

Die Alm (Erdgeschoss): Hier werden allgemeine Hinweise auf die Almwirtschaft und auf die traditionelle Arbeit bei der Butter- und Käseherstellung gegeben.

Das Dorf: Hier lädt Sie die Ausstellung "Dorf-Intro" ein, sich mit den Ausgrabungen aus der Bronzezeit und einem chronologisch angeordneten Münzrahmen vom 12. bis zum 20. Jahrhundert, die sich quer durch die Geschichte Brambergs ziehen, zu befassen. Neben Bergbau, Handwerk, Holzverarbeitung und dem Mineralien-Reichtum des Habachtals, sowie der damaligen Art der Salzachregulierung, stellen auch die Bewohner von Bramberg die Geschichte dar. Erzählungen eines Bramberger Orginals, dem "Messner Hansei" in seiner handgeschriebenen Chronik, und Marterl verunglückter Holzarbeiter runden diese Ausstellung ab.

Die Imkerei: Ein weiterer Schwerpunkt im Museum ist die historische Imkerei- Ausstellung mit einem lebenden Bienenstock. Neben vielen alten Imker-Utensilien findet man lehrreiche Informationen und kann einen Film über die Arbeitsweisen der Bienen anschauen.

Ausstellung "Bergbau":

Hier steht die Geschichte des Bergbaus im Mittelpunkt. Vom Prähistorischen Bergbau über das Leben und die Arbeit im Bergwerk bis zur damaligen Metallgewinnung aus dem Erz und der Technik.

Ausstellung "Smaragde und Kristalle":

Das Land Salzburg zeichnet sich durch eine besonders große Vielfalt an Mineralien aus – bedingt durch eine komplexe geologische Situation. Smaragde, Bergkristalle, Fluorite, Titanite, Adulare, Epidote - vielerlei Mineralien gibt es auf kleinem Raum.

Nehmen Sie sich Zeit und tauchen Sie ein in die Welt der Mineralien oder in eine vergangene Welt, die uns hinführen will zu unseren Wurzeln und zur Geschichte unserer Vorfahren.

Der Aussenbereich:

Der Freilichtbezirk des Museums umfasst 11 Originalbauten:

  • Holzknechthütte
  • Machlhütte
  • Bienenhütte
  • Backofen
  • Getreidekasten
  • Rechenmacherhütte
  • Holzknechtsölde
  • Säge "Venezianergatter"
  • Weyerhofmühle
  • Mühle
  • Pinzgauer Stadel

In unserem Haus finden auch laufend Sonderausstellungen und Veranstaltungen statt.

Öffnungszeiten & Preise

Öffnungszeiten Winter 2017/18:

von 21.12.2017 - 30.03.2018
jeden Donnerstag von 19.00 - 21.30 Uhr
jeden Freitag von 13.00 - 17.00 Uhr

Öffnungszeiten Sommer 2018:

Juni bis September: täglich von 10.00 - 18.00 Uhr
Mai und Oktober: Di, Do und So von 10.00 - 18.00 Uhr

Preise
Erwachsene€ 6,-
Kinder (6-15 Jahre)€ 3,-
Studenten€ 3,-
Gäste / Senioren€ 5,-
Familien (Familienkarte)€ 12,-
Kosten einer Führung exklusiv Eintrittspreis - max. 25 Personen€ 25,-

Freier Eintritt mit der neuen Nationalpark Sommercard und der SalzburgerLand Card, ermäßigter Eintritt mit Gästekarte.

Wir bitten um Ihr Verständnis: Kein Zutritt für Hunde!

Führungen:

Im Museum Bramberg sind Führungen durch geschultes Personal für beide Abteilungen möglich. Dafür ist eine Anmeldung unbedingt erforderlich (spätestens am Vortag).

Außerhalb der Öffnungszeiten wird auf Anfrage für eine Gruppe ab 8 Personen oder für Schulklassen gerne geöffnet!

Museumspädagogisches Programm:

Das Museum Bramberg mit den Abteilungen Nationalparkausstellung "Smaragde und Kristalle" und Volkskulturelle Abteilung "Mensch und Kultur"bietet speziell für Gruppen, Schulklassen oder auch für einzelne Besucher ein spezielles, museumspädagogisches Service an.

Museums Anschauungsmaterialien:

  • Lebender Bienenstock (nur im Sommer) im Schaukasten
  • Museumsrallye
  • Bastelmaterial (Kristallformen) für unsere Mineralien- und Bergbauausstellung
  • Museumsthemen spielerisch mit Filmen, Touchscreens, Magnettafeln (Puzzle)... erlernen
  • Themenbezogene Führungen auf Anfrage

Anreise

Mit dem Auto:

Von Norden kommend:
(D, NL,...) München - Ausfahrt Kufstein Süd (Vignettenpflicht) - St. Johann in Tirol - Kitzbühel - Pass Thurn - Mittersill - Bramberg.

Von Westen kommend:
(CH) Inntalautobahn (A12: Vignettenpflicht) - Ausfahrt Wörgl Ost - St. Johann in Tirol - Kitzbühel - Pass Thurn - Mittersill - Bramberg.

Von Osten kommend:
Wien - Salzburg (A1: Vignettenpflicht) - Bischofshofen - Zell am See - Mittersill - Bramberg.

Von Süden kommend:
(I, SLO) Tauernautobahn (A10: Vignettenpflicht) - Ausfahrt St. Michael oder Ausfahrt Bischofshofen - Zell am See - Mittersill - Bramberg.

Kontakt
Musuem Bramberg
Museum Bramberg
Weichseldorf 275733 BrambergFerienregion Nationalpark Hohe Tauern Salzburg
+43 6566 7678
+43 664 3609602
Wetter