Nostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR - Strengberg, Mostviertel, Niederösterreich

Nostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR - Strengberg - Mostviertel
Nostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR - Strengberg - MostviertelNostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR - Strengberg - MostviertelNostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR - Strengberg - MostviertelNostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR - Strengberg - MostviertelNostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR - Strengberg - MostviertelNostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR - Strengberg - MostviertelNostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR - Strengberg - MostviertelNostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR - Strengberg - MostviertelNostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR - Strengberg - MostviertelNostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR - Strengberg - Mostviertel

"Laufend in Fahrt" - von der Draisine zum meistgebauten Fortbewegungsmittel der Erde

Unter dem Motto: "Altbewährtes bewahren und Neuem aufgeschlossen sein" läuft die Ausstellung im Nostalgie Museum "DRAHTESEL & MEHR" der Familie Schneider in Strengberg.

Original restaurierte Fahr- und Motor-Räder sind das Herzstück des Museums, ergänzt von anderen Raritäten im historischen Ambiente des ehemaligen FF-Depots. Zweiräder-Sammlerstücke - von A(dler) bis W(anderer), erzählen die Lauf-Rad-Entwicklungs-Geschichte bis zum heutigen E-Bike.

Ein Feuerwehr-Rad steht für "den Einsatz bereit" und der maßstabgetreue Nachbau des ersten Holz-Laufrades bringt die Story der "Drahtesel" so richtig in Schwung...

Dass die Verschmelzung von Bodenständigem & Visionärem anschaulich umgesetzt wurde, zeigt auch die angegliederte Sonnen-Tankstelle mit kostenloser Strom-Abgabe für E-Bikes. Interessierte sind herzlich eingeladen, bei einer kurzweiligen Führung ihre Energien aufzutanken!

Eine zukunftsweisende Idee - des Zweiradprinzip:

Benannt nach ihrem genialen Erfinder Karl Freiherr von Drais wurde das Ur-Fahrrad, ein Laufrad, "Draisine" genannt. Erstmals 1817 vorgestellt, war es ein sensationelles, neues Fortbewegungsmittel. Über das Rad mit Pedalen und das Hochrad führte die Entwicklung schließlich zum heutigen Niederrad, dem meistgebauten Fortbewegungsmittel der Erde.

Mit der Umfunktionierung zum Nostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR wurde dem ehemaligen Feuerwehr-Depot in Strengberg neues Leben eingehaucht. Für die vorbildliche Renovierung des Baudenkmals erhielt das Museumsprojekt den Siegerpreis beim baulichen Kreativ-Wettbewerb.

Öffnungszeiten & Preise

  • Das Nostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR ist Donnerstag von 14.00-17.00, Freitag von 16.00-19.00 und Samstag von 14.00-17.00 Uhr geöffnet.
  • Für Gruppen (ab 5 Personen) ist gegen tel. Voranmeldung eine Öffnung auch anderszeitig möglich (Gruppen-Ermäßigung).
  • Freier Eintritt während des Niederösterreichischen Museumsfrühlings: 18./19. Mai 2020.
  • Sonnen-Tankstelle mit kostenloser Strom-Abgabe für E-Bikes. Test- und Leihmöglichkeit für E-Bikes.

Führung & E-Bike Verleih:

Kombi-Erlebnis-Pauschale: Museums-Eintritt und 1 Tag E-Bike € 15,00.

Viel Spaß und "Gute Fahrt" wünscht das Nostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR in Strengberg!

Anreise

Mit dem Auto:

Das Nostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR finden Sie in verkehrsgünstiger Lage, direkt in Strengberg an der B1 (Westautobahn Abfahrt Haag/Strengberg oder Oed). Entfernung Wien - Strengberg: ca. 144 km (1 ½ Stunden Fahrzeit).

Mit dem Rad:

Das Nostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR können Sie auch mit dem Rad gut erreichen: ca. 45 km nach Linz, donauabwärts, fahren Sie vom bekannten Donauradweg ca. 5 km bis zum Museum in Strengberg.

Kontakt
Nostalgie Museum DRAHTESEL & MEHR
Familie Schneider
Hauptstraße 73314 StrengbergMostviertel Niederösterreich
+43 676 3238572
+43 7432 2593
Wetter