Österreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen, Traunsee-Almtal, Oberösterreich

Österreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-Almtal
Österreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-AlmtalÖsterreichisches Papiermachermuseum - Laakirchen - Traunsee-Almtal

"Papierwelten" in der ehemaligen Papierfabrik Steyrermühl

Eingebettet in die Landschaft entlang des Traunufers lädt das Österreichische Papiermachermuseum zu einer Erlebnisreise durch die "Alte Fabrik" ein, in der über 100 Jahre Papier und Zellstoff erzeugt wurde.

Papiererzeugung hautnah erleben:

Das Museum begrüßt die Besucher im Foyer als einladende "Welt aus Weiß", von dort begibt man sich auf eine spannende Reise durch die Geschichte der Papiererzeugung, von den Vorläufern des Papiers bis zur modernen Papierherstellung. Die Besucher/innen haben in der alten Handschöpferei auch die Möglichkeit selber aktiv zu werden und Papier zu schöpfen.

Das Papiermachermuseum, das 1997 gegründet wurde, ist das größte seiner Art in Europa und beeindruckt durch die authentische Einbettung in ein ehemaliges Produktionsgebäude. Die Präsentation wurde im Rahmen der oberösterreichischen Landesausstellung 2008 auf modernsten Ausstellungsstandard gebracht. Einige Umgestaltungsarbeiten wurden im Jubiläumsjahr 2017 durchgeführt.

"Papierwelten" - ein Erlebnis für alle Sinne:

Im einzigartigen Ambiente der ehemaligen Papierfabrik Steyrermühl werden durch modernes Museumsdesign, historische und zeitgeschichtliche Themen rund um die Papierherstellung in anschaulicher Weise präsentiert: Spektakuläre Bilder, akustische und audiovisuelle Installationen begleiten durch die Ausstellung und machen den Museumsbesuch zu einem Erlebnis für alle Sinne. Kinderbeschriftungen, Vermittlungsprogramme, Workshops, eine Rätselrally, das Ausprobieren des Handschöpfens sowie der große Spielplatz machen aus dem Museum auch ein Paradies für Kinder.

Ein weiterer Höhepunkt ist die direkte Einbindung der Traun in die Gestaltung der "Papierwelten": Das Wasser als zentrales Element bei der Papierherstellung begleitet das Publikum bei seinen Erkundungen und wird in Form von Exponaten oder als beeindruckender Fluss-Blick durch die großen Fenster der ehemaligen Maschinenhalle zum fixen Bestandteil des Museumsrundganges.

Papiererzeugung wie vor 200 Jahren:

Die erste Papiermaschine der Welt - vom französischen Ing. Nicolaus-Louis Robert 1799 patentiert - wurde nach Originalplänen und Studium der nun in Basel stehenden und funktionierenden Robert´schen Papiermaschine von Vereinsmitgliedern nachgebaut. Die Besucher können sich von der Funktionstüchtigkeit dieser Maschine überzeugen und hautnah Papiererzeugung wie vor 200 Jahren miterleben. (Vorführung gegen Voranmeldung. Preis pro Vorführung: € 70,00).

Druckereimuseum:

Im Druckereimuseum werden sämtliche Drucktechniken dargestellt. Das Museum umfasst ca. 50 Maschinen und Apparaturen aus dem 19. und 20. Jahrhundert für Buch-, Offset- und Tiefdruck. Bei Workshops können SchülerInnen und Erwachsene die Kunst alter Drucktechniken erlernen und KünstlerInnen ihre Technik erweitern. Die Künstlerin Renate Moran veranstaltet regelmäßig Lithografie- und Monotypie-Workshops.

Im 1. Obergeschoß jenes Gebäudekomplexes, in dem neben dem Papiermachermuseum auch die Handschöpferei, das Druckereimuseum, die Lithogafie, eine Malschule sowie 2 Veranstaltungssäle und ein Museumscafé untergebracht sind, befindet sich auch das örtliche Feuerwehrmuseum. Alle ausgestellten Exponate stammen ausschließlich aus den Archiven der Laakirchner Feuerwehren bzw. dem Fundus von Laakirchner Privatpersonen.

Schaukraftwerk Gschröff:

Eine neue Brücke über die Traun führt Wanderer und Radfahrer zu dem von der UPM Steyrermühl errichteten Schaukraftwerk Gschröff, das im Rahmen der Landesausstellung 2008 zu einem voll funktiontüchtigen Schaukraftwerk adaptiert wurde und von den Besucher/innen des Österreichischen Papiermachermuseums ebenfalls besichtigt werden kann.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserer einzigartigen Museumswelt!

Öffnungszeiten & Preise

  • Museum: AB 1. APRIL 2020 TÄGLICH 10.00 - 16.00 Uhr (bis 31. März 2020: Montag Ruhetag).
  • Museumsbüro: (Anfragen, Kartenreservierungen etc.) ganzjährig, Montag bis Donnerstag 8.00 - 15.00 Uhr, Freitag 8.00 - 12.00 Uhr (Ausnahmen möglich).
  • Vermittlungsprogramme und Workshops sind ganzjährig auch außerhalb der Öffnungszeiten unter Voranmeldung möglich.
Eintrittbis 31.3.2020ab 1.4.2020
Einzelkarte Erwachsener€ 6,50€ 8,00
Einzelkarte Kinder€ 4,50€ 5,00
ermäßigte Einzelkarte*€ 4,50€ 5,00
Familie€ 14,00€ 18,00
Familie ermäßigt**€ 11,00€ 15,00
Schüler€ 2,50€ 3,00

*Gruppen, Pensionisten, Studenten, Behinderte, AK Mitglieder
**2 Erwachsene, 3 Kinder bis 14 Jahre

Führung (zusätzlich zum Eintritt)bis 31.3.2020ab 1.4.2020
pro Person (ab 15 Personen)€ 2,50€ 3,00
pro Gruppe (bis 15 Personen)€ 35,00€ 38,00

Führungen und Vermittlungsprogramme müssen vorher im Museum angemeldet werden!

Spezialangebotebis 31.3.2020ab 1.4.2020
Handschöpfen 1 Blatt Papier (zusätzlich zum Eintritt)€ 2,00€ 2,50
Vermittlungsprogramm für Schulgruppen€ 8,50€ 8,50
Kindergeburtstag "Papierschöpfen"€ 8,50€ 8,50

Malschule im Papiermachermuseum:

Die Malschule im Papiermachermuseum bietet in Kooperation mit den Künstlern der Kunstwerkstatt/Lebenshilfe Gmunden integrative Malworkshops und kunst-therapeutische Aktionen für Schulklassen an. Diese Aktionen können auf die Bedürfnisse der Klasse abgestimmt werden.

Handschöpferei Huemer:

Im Museumsgebäude befindet sich auch die Produktionsstätte von Frau Huemer. In der Traditionshandschöpferei werden edle, handgeschöpfte Papiere mit Wasserzeichen hergestellt. Frau Huemer fertigt auch individuelles Papier mit persönlichen Initialen, Logos oder Wappen an.

Veranstaltungszentrum ALFA:

Die historischen Hallen der ehemaligen Papierfabrik Steyrermühl beherbergen auch das Veranstaltungszentrum ALFA ("Alte Fabrik"), wo den Besucher/innen das ganze Jahr über ein bunter Mix an kulturellen Veranstaltungen geboten wird.

Die Räumlichkeiten in der "Alten Fabrik" eignen sich sowohl für kleine Veranstaltungen als auch für große Events und bieten dank ihrer Ausstattungen mit moderner Technik perfekten Komfort für Tagungen aller Art. Vor allem in den letzten Jahren hat sich das ALFA auch zu einer der beliebtesten Hochzeitslocations im Salzkammergut etabliert. Dabei punktet nicht nur die ruhige Lage an der Traun, sondern auch das ganz besondere Ambiente, sowie ein tolles Team, das um Sie bemüht ist.

Anreise

Mit dem Auto:

Das österreichische Papiermachermuseum Laakirchen-Steyrermühl liegt in verkehrsgünstiger Lage, im nördlichen Salzkammergut, unweit von Gmunden:

  • Autobahnabfahrt A1 Laakirchen West (vormals: Steyrermühl) nehmen
  • bei der Ampel links Richtung Laakirchen abbiegen
  • an der Einfahrt zur Papierfabrik UPM vorbei fahren und in der darauffolgenden Kurve rechts Richtung Ohlsdorf abbiegen
  • vor der Traunbrücke rechts zu den "PAPIERWELTEN" abbiegen

Ab der Autobahn finden Sie zudem Beschilderungen, die zum Österreichischen Papiermachermuseum führen. Parkplätze für Museums- und Veranstaltungsbesucher/innnen sind im Zufahrtsbereich ausreichend vorhanden.

Mit dem Zug:

Sie erreichen uns ab Linz Hauptbahnhof mit der S2 bis Lambach Bahnhof und weiter mit der Buslinie 505 bis Haltestelle Steyrermühl Papierfabrik. Von dort sind es rund 700 m zum Papiermachermuseum.

Kontakt
Österreichisches Papiermachermuseum
Veranstaltungszentrum "Alte Fabrik"
Museumsplatz 14662 LaakirchenTraunsee-Almtal Oberösterreich
+43 7613 3951
+43 7613 3951 20
Wetter