Stift Kremsmünster - Kremsmünster, Bad Hall, Oberösterreich

Stift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad Hall
Stift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad HallStift Kremsmünster - Kremsmünster - Bad Hall

Auf Entdeckungsreise im Benediktinerstift Kremsmünster...

Der Tassilokelch, 230.000 lesbare Schätze, Kunstsammlungen, Gartentradition und Sternwarte

Als eines der ältesten Klöster Österreichs erhebt sich die Benediktinerabtei über dem Tal der Krems... Seit der Gründung durch Bayernherzog Tassilo III. im Jahr 777 leben, beten und arbeiten hier Benediktinermönche. Heute ist das Stift mit seinen Kunstschätzen auch ein Top-Ausflugsziel in Oberösterreich!

Das Stift Kremsmünster gehört mit seinen Barockbauten zu den größten und bedeutendsten Klosteranlagen Österreichs. "Dem Gottesdienst ist nichts vorzuziehen", so der hl. Benedikt. Deshalb befindet sich die Stiftskirche auch in der Mitte der Klosteranlage. Gotisch in ihrem Kern erhielt sie im 17. Jh. ihre barocke Ausstattung. Die eindrucksvolle Grabplatte Gunthers erzählt die Gründungslegende des Klosters.

Ob Kaisersaal, Schatzkammer mit Tassilokelch, Sternwarte oder Feigenhaus - mit unseren Führungen geben wir Ihnen einen Einblick in die Geschichte und Gegenwart unseres Klosters, in das Naturhistorische Museum der Sternwarte und in die Architektur der Stiftsgärten. Mit unserem auf individuelle Wünsche abgestimmten Programm können Sie alle Facetten dieser bedeutenden Klosteranlage entdecken. Und dass es hinter dicken Klostermauern nicht langweilig sein muß, beweisen wir mit unserem Führungsangebot "Naturschaupiel: Ben und die 4 Elemente".

Tassilokelch und Schätze:

Im Rahmen der Stiftsführung staunt man über die Schönheit des Kaisersaals, bewundert in der Schatzkammer den berühmten Tassilokelch, erhält Erklärungen zu den Bildern der Gemäldegalerie - wie zu Jan Brueghels "Vier Elemente", besucht die Wunderkammer mit dem Elefantenstuhl von 1554 und kommt über die Waffenkammer und die alte Schreibstube in die Barockbibliothek, die mit ihren 230.000 Bänden zu den größten stiftischen Büchersammlungen Österreichs zählt.

Der Tassilo-Kelch - oder nach der neueren Forschung Tassilo-Liutpirc-Kelch - ist der berühmteste Kunstschatz des Stiftes Kremsmünster, von Bedeutung für unser Kloster und für Österreich. Er ist voller Rätsel und Details. Jüngste Untersuchungen haben neue Erkenntnisse über den um 780 entstandenen Kelch zu Tage gefördert. Der Codex Millenarius, der alle vier Evangelien in lateinischer Übersetzung enthält, gehört zu jenen drei kostbaren Heiligtümern des Klosters, die ebenso von überragendem sakralen und kulturhistorischen Wert sind.

Ein Universum im Kleinen:

In der Sternwarte wurden über Jahrhunderte Himmelsphänomene beobachtet. Heute sind im Naturhistorischen Museum die beeindruckenden Fernrohre als Ausstellungsobjekte zu bestaunen. Sogar ein Sextant von Johannes Kepler und eine wertvolle Globensammlung faszinieren im astronomischen Saal die Besucher. Bis heute wird die Protokollierung des Wetters im Wetterkammerl des Turms aktiv betrieben. Die seit 1762 kontinuierlich bestehende Messreihe ist heute für die Klimaforschung von großer Bedeutung.

Lebendige Gartentradition:

Besichtigen Sie Juwele der außergewöhnlichen Gartenarchitektur aus dem 17. Jh. Lassen Sie sich vom orientalischen Flair des Gartenpavillons verzaubern und genießen Sie die Aussicht über das Kremstal und in die ferne Bergwelt! Zwei Gebäude fügen sich besonders in die Gartentradition ein: der Gartenpavillon und das Feigenhaus. Seit 1604 sind Kulturen von exotischen, mediterranen Gewächsen in den Stiftsgärten nachweisbar.

Naturschaupiel: Ben und die 4 Elemente!

Gemeinsam mit dem neugierigen Pater Benedikt begeben wir uns auf eine spannende Schatzsuche nach den 4 Elementen. Spielerisch und mit vielen Fragen und Rätseln spüren wir im Kloster und im Stiftsgarten die seltenen und schützenswerten Kostbarkeiten der heimischen Tier- und Pflanzenwelt auf. Dabei besuchen wir auch die Sternwarte, den Fischkalter, die Wetterstation oder die Schatzkammer. Draußen als auch drinnen gibt es viel zu entdecken!

Darum bietet diese Tour rund um Pater Ben's Neugierde für die Natur beides: Das Erleben in der Natur, in den Stiftsgärten an den Hängen der Dendlleiten, an den Gewässern um das Stift und am Klimaerlebnisweg sowie das Entdecken der Kostbarkeiten in den Sammlungen der Sternwarte und den Kunstsammlungen.

Öffnungszeiten & Preise

Unsere Sammlungen und die Sternwarte können Sie nur im Rahmen einer Führung besuchen, persönlicher Kontakt mit unseren Gästen ist uns wichtig. Eine Führung dauert ca. 90 Minuten. Spezialführungen auf Anfrage möglich. Beachten Sie auch unsere Sonderführungen zu unterschiedlichen Schwerpunktthemen sowie das Führungsprogramm für Schulklassen. Wir bieten Führungen in deutscher, englischer, französischer und italienischer Sprache an.

STIFTSFÜHRUNG:

  • Ab 22. März 2022: täglich 11.30 und 14.00 Uhr.
  • Montag geschlossen, Führungen nach Voranmeldung jedoch auch montags jederzeit möglich.
  • Die Kunstsammlungen und die Bibliothek sind nicht barrierefrei, nur der Kaisersaal und die Äbtegalerie sind mit einem Lift erreichbar.

STERNWARTE FÜHRUNG:

  • 1. Mai - 31. Oktober 2022, täglich 10.00 und 14.00 Uhr.
  • Montag geschlossen, Führungen nach Voranmeldung jedoch auch montags jederzeit möglich.
  • Die Sternwarte ist nur im Sommerhalbjahr von Mai bis Ende Oktober zugänglich.
  • Das barocke Gebäude der Sternwarte ist leider nicht barrierefrei, es gibt keinen Lift.

GARTENFÜHRUNG

Die Gartenführung dauert ca. 1,5 Stunden und beinhaltet die Punkte: Traditionsreiche Gartenkultur | Besonderheiten der Klosteranlage | Europaweit einzigartiges Feigenhaus | Privatgarten der Mönche - der Konventgarten | Historischer Gartenpavillion.

FÜHRUNG IN DER STIFTSKIRCHE:

Die Führung in der Stiftskirche dauert ca. 1 Stunde und beinhaltet die Punkte: Das gotisch erhaltene Läuthaus | Das Gunthergrab | Die Marienkapelle | Die Apsis mit dem einzigartigen Hochaltarbild

FÜHRUNG NATURSCHAUSPIEL:

Die Führungen des Naturschauspiels BEN UND DIE 4 ELEMENTE werden von unseren Kulturvermittlern begleitet und finden an den Sonntagen von April bis September (außer am 31.7.) von 14.30 bis 17.00 Uhr statt.

Führungspreise* 
Erwachsene€ 11,00
Kinder ab 6 Jahren€ 3,00
Familienkarte€ 19,00
Gruppen (ab 15 Personen) pro Person€ 9,50
Führung Naturschauspiel** 
Erwachsene€ 17,00
Kinder (bis 14 Jahre)€ 5,00

*Die Preise gelten jeweils für die Teilnahme an einer Stiftsführung, einer Sternwarte Führung oder einer Gartenführung.
**Ermäßigungen: 10% für OÖ Familienkarte, OÖN-Card, 4youCard, ÖAMTC-Clubkarte, STEYR Shopping Card, Donauregion OÖ

Klosterladen, Treffpunkt & Info-Point:

Für unsere Besucher ist der Klosterladen erste Anlauf- und Informationsstelle im Stift. Auch alle Führungen beginnen im Klosterladen. Im Klosterladen findet sich ein großes Sortiment an Artikeln, die sich auch gut für Geschenke eignen. Allerlei Wissenswertes über das Stift und das Leben der Mönche erfahren unsere Besucher auf einer interaktiven Videowand im "Erlebnisraum Kloster". Ebenso ist der Fischalter - ein architektonisches Juwel aus der Barockzeit - zu den Öffnungszeiten des Klosterladens wieder zugänglich.

Öffnungszeiten ab 22. März 2022: Dienstag bis Sonntag von 10.00 bis 16.30 Uhr. Montag Ruhetag. Stiftsführungen finden täglich um 11.30 und 14.00 Uhr statt. Führungen sind gegen vorherige Anmeldung auch am Montag möglich. Kontakt Klosterladen: +43 7583 5275-151, Georg Schlögl | Kontakt Stiftsführungen: +43 7583 5275-150, Marlene Rauscher

Die Stiftsgärten:

Besucher können den Sternwartegarten mit dem Gartenpavillon, die Dendlleitn und die Spielplätze im Gelände während der Sommerzeit täglich von 7.30 bis 21.00 Uhr besuchen (Winterzeit täglich von 7.30 bis 18.00). Der Eingang zu den Stiftsgärten liegt bei der Stiftsgärtnerei, aber auch vom Markt aus kann das Gelände betreten werden.

Traditionell beginnt die Gartensaison im Stift Kremsmünster mit dem Frühlingsfest am Muttertags-Wochenende in den Stiftsgärten. Die klösterlichen Betriebe, die Stiftsgärtnerei, der Klosterladen und die Weinkellerei, präsentieren ihre Produkte und sorgen für Ihr leibliches Wohl. Details dazu und zu weiteren aktuellen Veranstaltungen finden Sie in unserem VERANSTALTUNGSKALENDER

Einkehrtipp - Stiftsschank Kremsmünster:

Gediegene Gastlichkeit, gutbürgerliche Küche und ausgezeichneter Service zeichnen die Stiftsschank aus. Auf der Speisekarte findet man übrigens auch die Fische aus dem Fischkalter sowie ausgesuchte Weine aus der Weinkellerei des Stiftes. Infos auf www.stiftsschank.at

Fotocredits: Stift Kremsmünster | Bild 8 Tassilokelch © Reinhold Weissenbrunner | Startbild Ansicht Stift Kremsmünster © Stefan Kerschbaumer

Anreise

Mit dem Auto:

Die nächst gelegenen Autobahnanschlüsse sind Ried/Traunkreis für die A9 und Sattledt für die A1. Kremsmünster ist über die Voralpenbundesstraße B122 erreichbar. Fahrzeit ab Linz: ca. 40 Minuten.

Mit dem Zug:

Der Bahnhof Kremsmünster liegt an der Pyhrnstrecke Linz - St.Michael. Fahrzeit ab Linz: ca. 30 Minuten.

Kontakt
Stift Kremsmünster
Stift 14550 KremsmünsterBad Hall Oberösterreich
+43 7583 5275 0
Wetter