Universalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling, Wienerwald Thermenregion, Niederösterreich

Universalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald Thermenregion
Universalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald ThermenregionUniversalmuseum Kierling - Klosterneuburg/Kierling - Wienerwald Thermenregion

Im "Haus im Grünen" auf Spurensuche gehen...

Kunstvolle Scherenschnitte, Kochen wie früher, Handwerk und Gewerbe, Heimatkundliches sowie ein fahrbarer Feldbackofen...

In unserem Universalmuseum können Sie all das und noch mehr "unter einem Dach" erleben. Wenige Kilometer von der Wiener Stadtgrenze entfernt, im ländlichen Kierling direkt am Kierlingbach liegt das "Haus im Grünen" mit der Wagenburg im Freigelände.

Den Grundstein für das heutige Universalmuseum Kierling legte der "Kierlinger Bürger Verein" mit dem Arbeitskreis "Heimatmuseum Kierling" unter der Leitung von GR Friedrich Chlebecek im Jahre 1986.

Im Jahre 1987 im "Haus im Grünen" eröffnet, hat das Museum Kierling im Laufe der Jahre beachtliche Sammlungen aufgebaut. Zur Zeit betragen die Museums-, Archiv-, Depot- und Werkstattflächen ca. 630 m², darin sind ca. 35.000 Exponate untergebracht. Das Museum wird seit Anbeginn rein ehrenamtlich geführt und betrieben. Es besitzt seit 2002, dem Jahr der Einführung, das österreichische Museumsgütesiegel.

MUSEUMSSCHWERPUNKTE:

  • SCHERENSCHNITTE: Das Museum besitzt die weltweit größte Sammlung an Scherenschnitten der in Kierling geborenen Künstlerin Josefine Allmayer (1904-1977) und deren Vater Hans (1877-1955). Davon werden ca. 100 Scherenschnitte im "Allmayerraum" ausgestellt. Josefine hat im Laufe ihres Lebens weit über 3.000 Scherenschnitte angefertigt, von denen viele in Büchern, Kalendern und Zeitschriften abgebildet wurden. Auch einige der rund 350 chinesischen Scherenschnitte, die im Besitz des Museums sind, werden dort gezeigt.
  • GASTRONOMIE: Der in Kierling geborene Chefkoch Herbert Hüpfel (1928-2017) brachte 1997 seine umfangreiche Gastronomiesammlung mit vielen Exponaten aus "alten Zeiten" in das Kierlinger Museum ein. In dieser im ausgebauten Dachboden ausgestellten Sammlung erfährt man auch Spannendes über das Leben des berühmten Kochs und Präsidenten internationaler Kochverbände.
  • GEWERBE, HANDWERK, LANDWIRTSCHAFT: Ebenso im ausgebauten Dachboden des "Hauses im Grünen" hat das Universalmuseum Kierling Exponate aus den Bereichen Frisör, Schneiderei, Holzbearbeitung, Schusterei, Bäckerei, Gastgewerbe, Küche, Landwirtschaft und Imkerei untergebracht.
  • MILITARIA: Schwerpunkt dieser Sammlung ist ein vermeintlicher "Obstdörrwagen" aus dem Besitz des Stifts Klosterneuburg, der sich jedoch bald als einziger in Österreich noch erhaltener fahrbarer Feldbackofen M1901 aus dem 1. Weltkrieg herausstellte. Er ist in der Wagenburg ausgestellt. Ein maßstabgetreues Modell des Feldbackofens befindet sich - neben weiteren Exponaten - im "Militariaraum".
  • HEIMATKUNDLICHE SAMMLUNG: Die Dokumentation und die Erhaltung heimatkundlicher Exponate ist ein Kernpunkt des Kierlinger Museums. Zu sehen sind u. a. Exponate aus dem frühen 20. Jahrhundert, als Kierling noch ein "Luftkurort" und eine beliebte Sommerfrische war. Auch über bedeutende kierlinger Persönlichkeiten und Vereine gibt es Ausstellungsobjekte.

Ergänzt werden die Schauräume im "Haus im Grünen" von der im Jahre 1992 auf dem Freigelände errichteten Wagenburg. Hier werden Großobjekte wie Wäschereigeräte, Fuhrwerke, Weinpressen, Pflüge, eine Stacheldrahtstrickmaschine, Exponate aus Schmiede und Holzverarbeitung sowie der berühmte Feldbackofen M1901 ausgestellt. Die Wagenburg im Freigelände ist jederzeit - außer zur Wintersperre - zu besichtigen!

Öffnungszeiten & Preise

Das Universalmuseum Kierling im "Haus im Grünen" ist unter den geltenden Covid-19 Bestimmungen zu folgenden Zeiten geöffnet:

  • Freitag von 18.00 bis 20.00 Uhr und Sonntag von 10.00 bis 12.00 Uhr
  • Gruppenführungen nach Voranmeldung, telefonisch oder per E-mail museum.kierling[at]inode.at
  • Die Wagenburg im Freigelände ist - außer zur Wintersperre - jederzeit zu besichtigen

Der Eintritt ist frei, Spenden werden erbeten. Fotografieren ist erlaubt. Auf Anfrage bieten wir auch Serviceangebote wie Vorträge, Verleih von Bildern und Kunstobjekten, Scherenschnittworkshops etc.

Zur Zeit ist die Sonderausstellung "Die Entwicklung des Museums Kierling von seiner Eröffnung 1987 bis heute" zu sehen.

Es gibt einen Museumsshop wo man Literatur über die Museumssammlungen sowie Erfrischungen und Produkte wie Dirndlmarmelade, getrocknete Apfelringe oder verschiedene Liköre erwerben kann.

Anreise

Mit dem Auto:

Das Universalmuseum Kierling in der Wiener Nachbargemeinde Klosterneuburg liegt sehr gut erreichbar, nur ca. 7 km von der Wiener Stadtgrenze entfernt. Vom Stadtplatz Klosterneuburg ist das Universalmuseum Kierling ca. 4 km entfernt.

  • Von der A22 kommend, nehmen Sie die Ausfahrt Knoten Floridsdorf Richtung Heiligenstadt/Klosterneuburg und fahren über die B14 nach Kierling.
  • In Kierling sehen Sie auf der rechten Straßenseite das Gebäude der Feuerwehr Klosterneuburg-Kierling. Gleich danach befindet sich das Universalmuseum Kierling - zugänglich über eine kleine Brücke über den Kierlingbach, im Areal sind Parkplätze vorhanden.
  • Von den inneren Wiener Bezirken kommend fahren Sie über die Heiligenstädter Straße (19. Bezirk) zur B14 und weiter wie oben.
  • Aus Richtung Westen (Tulln) kommend fahren Sie auf der B14 über St. Andrä und Maria Gugging nach Kierling.

Mit dem Zug:

  • Kierling ist durch regionale Buslinien direkt an das Wiener U-Bahnnetz (Heiligenstadt, U4, S45) angeschlossen. Die Busse verkehren tagsüber im Viertelstundentakt (Haltestelle Falbgasse).
  • Sie können auch mit dem Zug nach Klosterneuburg-Kierling fahren und dort am Niedermarkt in die Buslinien umsteigen.
Kontakt
Universalmuseum Kierling
Verein Museum Kierling, Zweigverein des Kierlinger Bürger Vereins
Hauptstraße 1143400 Klosterneuburg/KierlingWienerwald Thermenregion Niederösterreich
+43 2243 838 82
+43 664 6547986
+43 2243 838 82
Wetter