Zisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel, Graz und Region Graz, Steiermark

Zisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region Graz
Zisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region GrazZisterzienserstift Rein - Gratwein-Straßengel - Graz und Region Graz

Welt-ältestes Zisterzienserkloster seit 1129

Ein Blick hinter die Klostermauern...

"Das Zisterzienserstift Rein ist eine lebendige Gemeinschaft, ein Ort des Gebetes und der Gastfreundschaft. So haben die Mönche von Rein die Geschichte der Steiermark geprägt und werden dies auch in Zukunft tun" - Leitspruch der Mönche von Stift Rein. Sie freuen sich über Gäste, die einen Blick "hinter die Klostermauern" werfen oder am Chorgebet teilnehmen möchten.

Stift Rein (lat.: runa) wurde 1129 gegründet und ist somit das älteste Zisterzienserkloster der Welt, das ohne Unterbrechung aktives Kloster ist. Noch zu Lebzeiten des heiligen Bernhard erfolgte seine Stiftung durch Markgraf Leopold I. von Steyr.

Seit fast 900 Jahren ist das Zisterzienserstift Rein ein Ort des Gebetes und der Stille mit einer wunderbaren Ausstrahlungskraft, die viele Menschen erspüren und schätzen.

Die Stiftsführung:

Die Stiftsführung bietet Einblicke in die Architektur der Basilika, den "Alten Konvent" - einen Innenhof aus dem 12. Jh., den "Neuen Konvent" des Architekten Bartholomäus di Bosio aus dem 17. Jh., die Marienkapelle, Benediktkapelle und Kreuzkapelle sowie in das kulturelle Herzstück, die Stiftsbibliothek: Ihr Bestand umfasst ca. 100.000 Objekte: Bücher, Zeitschriften, Einzelblätter, Musikalien bis hin zum Keplertisch von 1607. Die 390 Handschriften und die 150 Inkunabeln zählen zum wertvollen Bestand. Übrigends: Erstmals ist ein Faksimile der Ehrenpforte von Kaiser Maximilian in unserer Bibliothek zu sehen!

Spezialführungen:

Neben der regulären Stiftsführung finden auch regelmäßig Spezialführungen statt: So können Sie dabei viel über die Geschichte des frühmittelalterlichen Klosters, über Schreiber und Buchmaler, Mönche, Bauherren, Politiker, die Basilika oder über den Reiner Ulrichsberg erfahren. Das Grab des Stifters und ersten Landesherrn Markgraf Leopold führt schließlich auch zu den Anfängen der Geschichte der Steiermark. Und bei jüngsten Renovierungsarbeiten wurden wunderbare Funde aus der Gotik, Romanik und Römerzeit gemacht.

Stift Rein - eine lebendige Gemeinschaft:

Die Zisterzienser sind ein Orden, der nach der Regel des hl. Benedikt 1098 in Citeaux gegründet wurde. Die von Citeaux hervorgegangenen Gründungen bilden den Zisterzienserorden, der 1119 approbiert wurde. Den Konvent des Stiftes Rein gibt es ohne Unterbrechung seit 1129. Die wichtigsten Tätigkeitsbereiche heute sind Pfarrseelsorge, Bildung und innerklösterliche Arbeit.

Der hl. Benedikt gab Mönchen, die in Gemeinschaft leben wollen, vor über 1400 Jahren eine Regel. Diese ist bekannt mit den Worten "Ora et labora". Darin wird den Mönchen auch gesagt, wie man mit Gästen umzugehen hat. So sind die benediktinischen Klöster bis auf den heutigen Tag offen für Besucher.

Für Männer gibt es zudem die Möglichkeit, dass sie von ein paar Tagen bis zu zwei Wochen mit den Mönchen in der Klausur leben. Dieser "Gast im Kloster" kann alles mitmachen wie es die Mönche halten. Der Gast entscheidet, wie er seinen Tag verbringen will.

Öffnungszeiten & Preise

Ihr Besuch im Stift Rein - Spezielle Hinweise für den Sommer 2020:

Gottesdienste: Mit speziellen Sicherheitsvorkehrungen (Händedesinfektion, Mund-Nasenschutz, markierte Sitzplätze, Abstandsregel) sind öffentliche Gottesdienste möglich: Von Montag bis Samstag findet um 7.00 Uhr die Konventmesse in der Basilika statt, an den Sonn- und Feiertagen feiern wir um 9.00 Uhr den Gottesdienst ebenfalls in der Basilika. Für die Sonn- und Feiertagsgottesdienste ist eine Anmeldung in der Pfarrkanzlei bei Frau Kainz notwendig.

Führungen: Auch unser Museumsbetrieb ist wieder möglich. So findet täglich eine Führung um 13.30 Uhr statt. Aufgrund der Regelungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie dürfen nur Kleingruppen (maximale Teilnehmerzahl 9 Personen) geführt werden, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes ist verpflichtend, auch die entsprechenden Sicherheitsabstände sind einzuhalten.

Unser Klosterladen ist täglich von 12.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Neben Andenken, Büchern und vielem mehr, erhalten Sie bei uns auch Getränke und Eis. Bitte beachten Sie auch hier die Verpflichtung zum Tragen eines Mund-Nasenschutzes sowie die Sicherheitsabstände.

Führungspreise 
Erwachsene€ 9,00
Senioren/Gruppen€ 7,50
Schüler€ 3,00

Wir sind Partner der Steiermark-Card und GenussCard.

Termine 2020 "Stift Rein Spezial":

  1. Stift Rein - wie alles begann, 18.07.
  2. Die Schreibstube der Reiner Mönche, 11.07. und 31.10.
  3. Die Äbte von Rein - Mönche, Bauherren, Politiker, 05.09.
  4. Das Gesamtkunstwerk der Basilika, 27.06. und 17.10.
  5. Der Kosmos des Klosters, 12.09.
  6. Die Kraft der Natur - der Reiner Ulrichsberg, 04.07.
  7. Junge Entdecker und Tierfreunde aufgepasst! 27.06. und 19.09.
  8. Das Schaffen der Mönche für die Steiermark, 08.08. und 22.08.
  9. Der Stollen durch den Ulrichsberg, 20.06. und 25.07.
  10. Der Theuerdank - Wie ein Kaiser um seine Braut warb, 26.09.

Die "Stift Rein Spezial" Führungen starten jeweils um 14.00 Uhr! Viel Wissenswertes zu den Themenführungen finden Sie auf unserer Webseite unter "Stift Rein Spezial"!

Unsere Wandertipps:

Die Ulrichsbergrunde führt hinauf zur Ulrichskirche, die seit 1453 die Blicke der Besucher dieses Talkessels auf sich lockt, über Hausegg und den Sonnseitenweg zurück zum Stift: Weglänge: 3,5 km Dauer: 1,5 Stunden.

Besonders freut es uns, dass wir auch Rollstuhlfahrern eine Runde über die Forststraße im Mühlbachgraben und zurück über den Prälatenweg barrierefrei anbieten können. Nach guter Bewegung in gesunder Luft lohnt es sich, in die Stiftstaverne einzukehren (barrierefreies WC): Weglänge: 3 km Dauer: 1 Stunde barrierefrei.

Anreise

Mit dem Auto:

Sie erreichen uns von Graz aus in ca. 30 Fahrminuten (20 km) über die A9 Ausfahrt Gratkorn-Nord, weiter auf der Judendorfer Straße Richtung Gratwein und über die Reiner Straße und Tallak nach Rein. Sie biegen links auf die Pleschstraße ab und fahren noch ca. 400 m bis zum Stift. Parkplätze stehen genügend zur Verfügung.

Kontakt
Zisterzienserstift Rein
Rein 18103 Gratwein-StraßengelGraz und Region Graz Steiermark
+43 3124 51621
+43 3124 51621 34
Wetter