# ferien

Winterfrische Auszeit im Kufsteinerland

Die Natur genießen, einfach durchatmen und Abstand vom Alltag finden. Die historische Festungsstadt Kufstein mit den acht umliegenden Dörfern steht für wohltuende Winterfrische. Rechts und links des Inns und rund um den Thiersee finden Gäste ideale Möglichkeiten, ganz individuell, ohne Stress und Trubel die schönsten Seiten des Tiroler Winters zu genießen.

Herrliche Wintertage genießen in der Tiroler Urlaubsregion Kufsteinerland

© Tirol Werbung | Quirin Leppert

Ein Jahr mit zahlreichen Einschränkungen und großer Verunsicherung geht zu Ende. Gerade in solchen Situationen sehnen sich die Menschen nach Ursprünglichkeit und Natur. Genau dafür bietet das Kufsteinerland viele attraktive Möglichkeiten. Auf dem Programm stehen Aktivitäten auf einsamen Wegen, über winterliche Bergwiesen und durch romantische Waldpassagen. Nur das sanfte Säuseln des Windes und das Knirschen des Pulverschnees unter den Sohlen begleitet den Ausflug.

Ganz oben auf der Liste stehen die Premium Winterwanderwege, die klar definierten, hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden. Der Klassiker ist der Weg durch das Kaisertal, das Hochtal zwischen Zahmen und Wilden Kaiser. Hat man die rund 300 Stufen am Einstieg mit gut 100 Höhenmetern absolviert, läuft man durch eine landschaftliche Idylle, vorbei an einladenden Berggasthäusern bis zur abgelegenen Antoniuskapelle. Unvergessliche Momente sind bei den winterlichen Sonnenaufgangswanderungen ins Kaisertal inklusive Frühstück im Berggasthaus garantiert.

Ganz anders wiederum der Premium Winterwanderweg bei Bad Häring, der auf den weiten Wiesen die Panoramaloipe begleitet und beeindruckende Aussichten bietet. Betont gemütlich und sehenswert ist auch der dritte Premium Winterwanderweg, die Wäschkogelrunde bei Hinterthiersee. Auf der gut sechs Kilometer langen Route um den Wäschkogel ist der Blick in die wildromantische Glemmbachklamm ein Höhepunkt. Unterwegs gibt es mit der Jausenstation Wieshof eine ursprüngliche Einkehrmöglichkeit.

Nostalgische Wintererlebnisse mit Rodel und Schneeschuhen:

Das Kufsteinerland ist reich an stimmungsvollen Wintererlebnissen, die inspirieren und den Alltag vergessen lassen. Ein absoluter Klassiker sind die Rodelbahnen rund um Kufstein. Dazu gehören die stadtnahen Rodelbahnen vom Aschenbrennerhaus, von der Aschingeralm am Buchberg östlich von Ebbs, die Kala Alm in Thiersee und die Mariandlalm zwischen Thiersee und Bayrischzell, die mit einer besonderen Art des Rodelns aufwartet: dem Klumpern, also dem Rodeln auf einer Kufe.

Insgesamt gibt es ein gutes Dutzend Rodelbahnen im Kufsteinerland, wobei jede auch gemütliche Einkehrmöglichkeiten in einer Hütte oder einem Berggasthaus bietet. Für alle, die eine Rodel ausleihen wollen, sind die Kala Alm oder das Berggasthaus Aschenbrenner zu empfehlen. Winterromantik der entschleunigenden Art gibt es bei Schneeschuhwanderungen. Geführte Touren werden in Ebbs, Erl und am Thiersee angeboten. Besonders stimmungsvoll sind die abendlichen Wanderungen in Hinterthiersee unter dem Motto "Dem Sandmännchen auf der Spur".

Traditionsbewusst und feinsinnig - Adventszeit im Kufsteinerland:

Eine lange und feste Tradition haben der Advent-Zauber in der Innenstadt von Kufstein und der Weihnachtszauber auf der Festung. Damit auch in diesem Jahr eine festliche, aber sichere Vorweihnachtszeit im Kufsteinerland erlebt werden kann, wird heuer verstärkt auf stimmungsvolles Ambiente Wert gelegt.